Anotheca spinosa

195,00 Inkl Mwst zzgl. Versandkosten

Dieser wunderschöne Laubfrosch ist eine absolute Rarität im Terrarium und wird nur selten gehalten und nachgezüchtet. Anotheca spinosa betreibt eine interessante Brutpflege, bei der Kaulquappen in mit Wasser gefüllten Baumhöhlen leben und dort bis zum Abschluss der Metamorphose vom Weibchen mit Nähreiern gefüttert werden. Seinen deutschen Namen „Kronenlaubfrosch“ verdankt er den knöchernen Auswüchsen am Hinterkopf. Bei Jungtieren ist dieses Merkmal noch nicht vorhanden und bildet sich erst mit der Zeit aus.

Es handelt sich um semi-adulte Nachzuchten, die seit mindestens 6-7 Monaten an Land sind. Falls eine Geschlechtsbestimmung versucht werden soll, nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Bestellte Tiere können per Tierspedition versendet oder in unserem Ladenlokal/Showroom in Heerlen (NL) abgeholt werden. Bitte beachten Sie, dass ein Versand per Tierspedition nur bei geeigneten Außentemperaturen stattfinden kann.

Alternativ können alle Bestellungen kostenlos auf eine von uns besuchte Terraristik-Börse mitgebracht werden. Wann ist RANA bei Ihnen in der Nähe? Eine Übersicht hierzu finden Sie hier.

Ausverkauft

Kategorie:

Beschreibung

Schutzstatus: Non-Cites

Verbreitung: Costa Rica, Panama, Honduras und Mexico

Lebensraum: Nachtaktiver Baumbewohner tropischer Tieflandregenwälder und feuchter Bergwälder

Größe: Weibchen bis 80mm, Männchen bleiben meist etwas kleiner

Haltung: Üppig bepflanztes Regenwaldterrarium ab 50x50x80cm für ein Weibchen mit mehreren Männchen. Je größer das Terrarium desto besser. Diese Laubfrösche benötigen großblättrige Pflanzen die als Schlafplatz genutzt werden. Besonders geeignet sind Philodendron-Arten und Spatiphyllum. Temperaturen zwischen 24-27° C tagsüber und einer Nachtabsenkung um 4-5° C sind ideal. Die relative Luftfeuchtigkeit sollte tagsüber um die 80% liegen und nachts auf 100% steigen. Der Einsatz einer automatischen Beregnungsanlage ist empfehlenswert.

Futter: Das Futter sollte aus großen Futterinsekten wie verschiedenen Grillen, Heimchen, Heuschrecken etc. bestehen. Mindestens einmal pro Woche sollten die Futtertiere mit einem Vitamin- und Mineralstoffpulver angereichert werden.

Fortpflanzung: Anotheca spinosa wird nur selten und in geringen Mengen nachgezogen. Die Art legt 50-300 Eier in Baumhöhlen mit Wasseransammlungen ab. Aus dem Gelege schlüpfen allerdings nur 1-25 Kaulquappen, die bis zum Abschluss der Metamorphose von dem Weibchen mit Nähreiern ernährt werden.

Besonderheiten: Anotheca spinosa ist monotypisch, d.h. die einzige Art ihrer Gattung.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Anotheca spinosa“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.