Neoregelia tigrina (syn. marnier lapostolle)

7,75 Inkl Mwst zzgl. Versandkosten

Neoregelia tigrina, auch unter ihrem Synonym „Neoregelia marnier lapostolle“ bekannt, ist eine kleinbleibende Neoregelia-Naturform aus Brasilien. Ihre attraktiven Querstreifen heben sich sehr kontrastreich von der gelblich bis hellgrünen Grundfärbung ab und erinnern an die Fellzeichnung eines Tigers (Name).

Kategorie:

Beschreibung

Aufgrund ihrer viel Wasser fassenden Trichter ist diese Bromelie unter den Haltern von Pfeilgiftfröschen sehr beliebt. Besonders Arten der Gattungen Ranitomeya und Oophaga nutzen die Trichter sehr gerne für die Brutpflege. Im Regenwaldterrarium benötigt Neoregelia tigrina einen hellen Standort möglichst nah an den Lichtquellen. So erreicht sie einen besonders kompakten Wuchs, intensive Farben und bildet rasch jede Menge Ableger. Ihre kleinen Blüten sind weiß und erscheinen bei ausgewachsenen Exemplaren in der Mitte der Trichter-Rosette. Wie alle Bromelien der Gattung Neoregelia kann Neoregelia tigrina am besten mit Moosunterlage auf einen Epiphytenast oder an Rück- bzw. Seitenwand aufgebunden werden.

Zusätzliche Information

Gewicht 300 g
Name

Neoregelia tigrina

Herkunft

Brasilien

Größe

Höhe bis 16cm, Durchmesser etwa 21cm

Blüte

Kleine weißliche Blüten erscheinen bei ausgewachsenen Pflanzen in der Trichtermitte.

Pflege

Je mehr Licht, desto kompakter das Wachstum und umso intensiver die Zeichnung. Alle Bromelien sollten am besten epiphytisch, also mit Moosunterlage auf Ästen oder Rück- bzw. Seitenwänden aufgebunden, kultiviert werden. Toleriert werden alle Temperaturen zwischen 18- und 34° C.