Geschrieben am

Elastopur- Eine Anleitung zum Selbermachen

Elastopur ist ein 2-Komponenten Klebemittel speziell für die Beschichtung von mit z.B Styropor und Bauschaum modellierten Landschaften sowie Rück- und Seitenwänden im Terrarium. Es ist selbstverständlich frei von Lösungsmitteln, verfügt über sehr gute Hafteigenschaften und ist nach dem Aushärten vollständig ungefährlich für Mensch und Tier. Eine Dose von 1,5 kg ist -abhängig von der Struktur des Untergrundes- ausreichend für eine Fläche von etwa 0,5-1m2. Bitte beachten Sie bei dem Gebrach von Elastopur auch die auf der Dose vermerkten Produktinformationen und Warnhinweise.

Eine Anleitung zur korrekten Verarbeitung von Elastopur

Eine Dose Elastopur 1,5kg besteht aus zwei Komponenten, einem Teil Harz und einem Teil Härter in einem Mengenverhältnis von 6½:1. Die beiden Komponenten sind durch einen doppelten Boden voneinander getrennt. Um das Härtungsmittel dem Harz zuzufügen, durchstoßen Sie mit einem spitzen Gegenstand (Schraubenzieher o.ä.)den Schwarzen Kunststoffkreis auf dem Deckel und den darunter gelegen doppelten Boden.


Wenn das Härtungsmittel ausgelaufen ist kann der Deckel abgenommen und die beiden Komponenten vermischt werden. Achten Sie darauf, beim Arbeiten mit Elastopur immer Handschuhe zu benutzen! Sobald eine homogene, cremefarbene Masse entstanden ist, ist das Elastopur gebrauchsfertig. Wünschen

Wünschen Sie einen anderen Farbton (z.B für die spätere Gestaltung mit dunklen Materialien wie Torfstreu) sollten Sie dem Elastopur vorher entsprechende Farbpigmente beimengen (ebenfalls in unserem Shop erhältlich). Bei einer Temperatur von 20°C liegt die Verarbeitungszeit von Elastopur bei ca. 45 bis 60 Minuten.

Nun kann das Elastopur mit Hilfe eines Einwegpinsels gleichmäßig auf der Oberfläche verteilt werden. Vor allem an Ecken und Kanten ist darauf zu achten das der Kleber nicht zu dünn aufgetragen wird, damit später genug Beschichtungsmaterial (Torfstreu, Humus, Sand etc.) daran haften bleibt. Da der aufgetragene Klebstoff schneller aushärtet als in der Dose, macht es Sinn das Elastopur in 2-3 Arbeitsschritten aufzutragen.

Nun kann mit der Hand (Handschuhe nicht vergessen!) das Torfstreu (o.ä.) auf dem Elastopur verteilt und fest eingedrückt/massiert werden, arbeiten Sie sich hierbei am Besten von unten nach oben vor. Nachdem der gesamte Untergrund auf diese Weise bearbeitet wurde sollte das Elastopur 24 Stunden trocknen. Danach kann das überschüssige Material mit Hilfe eines Staubsaugers oder Handfeger entfernt werden.

Nach weiteren 7 Tagen ist das Material komplett durchgetrocknet, gibt keinen schädlichen Stoffe mehr ab und das Terrarium kann mit Tieren besetzt werden (Pflanzen können schon nach 1-2 Tagen eingesetzt werden).

Beachten Sie bitte, dass Elastopur nicht dauerhaft auf Glas und Silikon haftet. Sollen Rück- und Seitenwände des Terrariums mit Elastopur gestaltet werden, muss daher zuerst eine dünne Platte Styropur eingesetzt werden die als Untergrund fungiert.

Im Gegensatz zu dem oft für ähnliche Zwecke verwendeten Epoxid-Harz und anderen Klebemitteln bleibt Elastopur auch nach dem Aushärten flexibel und bricht auch unter hoher Beanspruchung nicht. Elastopur sorgt auf diese Weise für einen beinahe unverwüstlichen Untergrund, der auch in sehr feuchten Terrarien resistent gegen Verrottung ist und an dem Sie viele Jahre Freude haben werden.

 

Mit Elastopur haben sie viele verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten, ihrer Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt! Gestalten Sie eine Felslandschaft, Wasserfälle und Bachläufe, Xaxim-Ersatz-Rückwände oder sogar künstliche Äste und Bäume. Hier ein Beispiel eines künstlichen Baumes, den wir nur mit Hilfe von Elastopur, Styropor und Torfstreu gestaltet haben.

Sie haben weitere Fragen zum Gestalten und Arbeiten mit Elastopur? Kein Problem, nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf oder stellen Sie Ihre Frage in der Kommentarfunktion!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.